autralien...

nachdem wir den letzten tag bangkok und eine nacht auf den nicht wirklich bequemen baenken des bangkoker flughafens ueberstanden hatten, ging es fuer mich nun alleine nach perth- australien. nachdem sich der mann im flugzeug neben mir als anscheinend todkrank (seine ploetzlichen hustanfaelle klangen zumindest so...) herausgestellt hatte, 5 von 6 toiletten verstopft waren, das flugzeugessen mehr oder weniger verdaut war, kam ich nach 6h flug endlich am ziel an. nach der schwuele suedost-asiens waren die 20 grad recht angenehm und das erste mal seit 3 wochen hatte ich nicht das gefuehl aufgrund der hitze kurz vorm herzkollaps zu stehen...nachdem ich dann die klaeffenden beagles am quarantaene-schalter auf dem flughafen erfolgreich vom bein geschuettelt hatte, ging es mit ron (dem busfahrer) auch schon in die stadt. leider (oder gluecklicherweise??) war das zuerst geplante hostel schon voll und somit gingg es zu fuss auf hostel suche, welche 2 strassen weiter im backpackers-international endete...die nette schwangere frau mit dem kind in der hand war eindeutig zu schnell fuer mich. ich konnte gar nichts sagen, schon hatte sie mich in irgendei zimmer verfrachtet. toll. da ich rein gar nichts zu essen hatte, aber riesen hunger, ging es dann auch gleich auf supermarkt-suche. kann mir mal jemand sagen, warum die hier bloss bis um 7 aufhaben?? so ein muell. naja, zu einem packen reis und einer dose mais bin ich noch gekommen, bevor ich aus dem woolworth gekickt wurde. bloed.

abends im hostel hab ich dann steffi kennen gelernt. sie war eine andere deutsche, die auch gerade erst angekommen ist.hab mit ihr dann die letzten tage auch ziemlich viel gemacht. war also ganz lustig.

und vor 2 tagen kamen dann noch ein paar (4) andere deutsche vom arbeiten wieder. zusammen mit denen und 2 neuseelaendern, sind wir dann gestern in fremantle gewesen. war echt schoen. sind ueber die markets und zum schluss noch in die brauerei, bei der ich nach 2 0,5l glaesern cidre erstmal greenpeace wegen einem job zurueckrufen musste. xD oh weh...wuerde ich echt niemandem raten!

und naja...abends ging es dann noch nach ewigem hin und her ins black betty. naja, es ist halt kein zooma oder fabrix. war aber trotzdem ganz lustig. besonders als zu folgendem dialog kam:

sie: hey, you're so cute! what is your name?

ich: hey, it's lena.

sie: oh, just like my ex-girlfriend.*smile*

total toll. naja, war aber sonst recht gut. gab eine live-band und fuer uns aus dem hostel kostenlose getraenke. aber mal sehen, was sie heute abend machen, ad ich vielleicht auch jemand aus perth gefunden hab, mit dem ich heute auf ein konzert gehen kann, wo cih sowieso vielleicht hin wollte. mal sehen...das bloede ist bloss, dass ich aus geldmangel (weil noch kein job und so) das hostel gewechselt hab. toll. jetzt bin ich in so einem riesen haus, wo ich mich bestimmt schon 3x verlaufen hab. (ist echt toll, wenn du in die kueche willst und dich dann mit deinem essen erstmal mitten auf den klos befindest...) und somit ist es auch echt unpersoenlich. bin bloss froh, dass ich lars und julia aus der naehe von freiberg hier getroffen hab. die 2 haben vielleicht auhc einen job auf einer blumenfarm fuer mich, eine halbe h von hier, was echt praktisch waer...weil ich dann zurueck in das andere hostel koennte.xD

30.8.08 10:02

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen